ALLE MÜSSEN STERBEN – der vierte Tony Braun Thriller

Alle müssen sterbenEin Mann wird an den Mast eines Segelbootes gekettet und bei lebendigem Leib verbrannt, während das Boot ohne Besatzung über einen schwarzen See treibt. Noch in derselben Nacht wird Chefinspektor Tony Braun mit den Ermittlungen beauftragt. Erste Spuren führen in die illegale Graffiti-Sprayer-Szene und zu einem mysteriösen Textilunternehmen, das in Moldawien unter unmenschlichsten Bedingungen Designermode herstellt. Als ein weiteres Opfer an ein Kreuz geschlagen, mit Benzin übergossen und lebendig verbrannt wird, steht außer Zweifel, dass der Mörder nach einem ganz speziellen Schema vorgeht.

In seinem neuen Fall jagt der eigenwillige Chefinspektor einen Serienmörder, der mit seinen Feuermorden noch lange nicht am Ende ist, denn es gibt noch viele Seelen die brennen müssen. Doch auch in den eigenen Reihen muss er gegen Verräter kämpfen. Zu spät erkennt Tony Braun, dass ihm von dieser Seite eine tödliche Falle gestellt wird …

Alle Thriller sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von den anderen Thrillern gelesen werden.

Erhältlich als:
E-Book auf allen Plattformen
Taschenbuch bei amazon.de

Leserstimmen zu den Tony Braun Thrillern:
„Diese Bücher sind wohl im Moment eine der besten und erfolgreichsten Thriller-Reihen auf dem deutschsprachigem eBook Markt“ – Krimi&Co

„Wie kann man nur so detailliert und spannend schreiben, dass man sogar beim Lesen eine Gänsehaut bekommt?“ – „freddyhpunkt“

„Ich fand es sehr spannend und konnte oft kein Ende beim lesen finden.
Klasse Buch und nicht gerade als Einschlafhilfe geeignet“ – Lesemaus

„Sehr, sehr spannend und spielt in Europa. Das ist eher ungewöhnlich. An die versteckt beschriebenen Grausamkeiten, die meistens nur angedeutet werden, aber vielliecht gerade deshalb erschreckend sind, muß man sich erst „gewöhnen“. Das Ende war für mich dann doch überraschendt“ – oberin

„Kann es weiter empfehlen „Wem „Harry Hole“ und „Carl Morck“ gefällt, dem wird auch dieser Thriller gefallen“ – Ricci „Leseratte“

„Leicht horrormäßig – konnte dass Buch fast nicht aus den Fingern legen, die Grausamkeiten wurden meist nur angeschnitten,aber es reichte aus un es spannend zu halten.In manchen Teilen des Buches wurden für mich einige Wahrheiten an geschnitten.“ – _–_

„Krass , spannend ,toll, Hammer, grandios, genial, umwerfend, phänomenal, Spitze, echt Spannend, Atemberaubend, ergreifend, Adrenalin pur, nicht für schwache Nerven. LESEN !!!!!!“ – Andreas

„Nach „Töten ist ganz einfach“ wurde ich zum B.C. Schiller Fan. Und nach „Alle müssen sterben“ wird das auch so bleiben! Story, Protagonisten und Schauplätze sind super herausgearbeitet und deshalb kann ich sagen: Absolut lesenswert! Oder wie es die junge Generation dieser Tage bezeichnen würde: B.C. Schiller schreiben „Leider geil““ – Alfred Stadlmann

„Einer der besten Krimis, die ich in der letzten Zeit gelesen habe! Kaum fertig gelesen, schon die nächsten Folgen bestellt!“ – zimmerkoenigin

„Gute Story aber ziemlich harter Toback, nichts für schwache nerven wie auch die anderen Bücher der Autoren. Aber Top in der Kategorie.“ – fiete1

Zurück zur Übersicht